Archiv

Ein neuer Start

Hallo! Mein Name ist Birgit und ich bin 30 Jahre alt. Ich liebe Bücher, meinen Kater, Musik und Filme. Ich bin seit 4 Jahren glücklicher Single - nach 11-jähriger mehr unglücklicher als glücklicher Beziehung habe ich endlich ein Gefühl von Freiheit, angekommen zu sein. Ich komme überraschenderweise gut mit mir allein klar.

Aber hierüber möchte ich nicht in meinem Blog schreiben. Schon seit ich mich erinnern kann, habe ich das Problem "Übergewicht". Ich habe schon unzählbare Diäten hinter mir, Weight Watchers, Trennkost, Low Fat 30, Herbalife, um nur einige zu nennen. Nie war ich stark genug durchzuhalten. Meist hatte ich hinterher noch mehr drauf wie vorher.

Im Jahr 1995 habe ich mal über 20 kg abgenommen und habe mich so wohl wie nie in meinem Körper gefühlt. Und das ging - unglaublich aber wahr - von ganz alleine. Unabhängig von meiner Abnahme war das mit die glücklichste Zeit meines Lebens.

Aber im Januar 1996 hatte ich einen Reitunfall und musste über 6 Wochen liegen. Mit den Beschwerden hinterher habe ich nie wieder zu meinen sportlichen Aktivitäten zurückgefunden und ratzifatzi war ich viel dicker wie vorher. Vor meinem Unfall wog ich 75 kg, heute bin ich bei 138 kg. Also fast doppelt so viel. Das hat sich aber über lange Zeit angesammelt. Ein U-Hu war ich schon lange nicht mehr, aber ich habe mich sonst immer im Bereich 110/115 kg bewegt, und die letzten beiden Jahre ging es stetig bergauf.

Im April/Mai 2005 war ich 4 Wochen in den USA, danach war ich bei fast 125 kg. Danach ging es im Sommer 05 mit Weight Watchers mal wieder ein wenig runter, aber nicht langfristig. Letztes Jahr im Sommer war Bodymed angesagt. Davon hatte ich solchen Dünnpfiff und Beschwerden, dass ich es nach 2 Wochen abgebrochen habe.

Mein Doc hat mich zwar schon öfter auf dieses Thema angesprochen und ich habe schon vieles probiert. Aber nix hat geholfen. Gestern beim Arzt hatte ich dann einen viel zu hohen Blutdruck und bei der nächsten Blutabnahme werden meine Cholesterinwerte geprüft. Ganz toll. Kann mir schon denken, was dabei herauskommt. Daher muss jetzt endlich was passieren. Und dieser Blog soll mich auf meinem - hoffentlich erfolgreichen - Weg begleiten.

8.9.07 15:59, kommentieren

Einen Anfang finden

Schon wieder Sonntag. Wahnsinn wie schnell das Wochenende immer vergeht.

Da ich Do/Fr krank daheim war, habe ich es gestern erst noch ruhig angehen lassen, hatte morgens noch Tabletten genommen. Am späten Nachmittag habe ich dann, zusätzlich zum Einrichten meines Blogs, noch 30 min. auf meinem Crosstrainer gestanden - ich war richtig stolz auf mich. Und danach ganz schön geschafft. Wenn ich euch jetzt erzähle, dass ich früher 2 Pferde am Tag geritten bin und das jeweils eine Stunde... das glaubt mir eh niemand.

Abends kam noch meine beste Freundin vorbei, die ich leider nicht so oft sehe, da sie fast 300 km weit weg wohnt. Und wir waren beide noch fit genug um in die Spätvorstellung von "Stirb Langsam 4.0" zu gehen! Und es hat sich sowas von gelohnt!!!! Super spannend und interessant! Ich bin ja eh Fan der Stirb Langsam Reihe und ich bin total froh, dass Bruce Willis noch einen 4. Teil gemacht hat.
Und Timothy Olyphant ist auch nicht von schlechten Eltern... aber in "Lieben und lassen" fand ich ihn noch besser.

Heute morgen war ich zum Frühstücken bei meiner Cousine und habe statt der zwei Brötchen zum Frühstück wie sonst, heute mal nur anderthalb gegessen. Dazu lecker Tomaten und Gurken. Gleich werde ich noch auf meinen Crosstrainer gehen und dabei die ersten beiden Folgen "Bones" der neuen Staffel schauen. Bin schon sehr gespannt.

Muss vor allem darauf achten genug zu trinken, denn das vernachlässige ich nur allzu gerne. Koche mir gleich mal einen Pott Tee.

Dies ist mein erster Blog... ist schon etwas ungewohnt die Gedanken etc. mit anderen Leuten zu teilen.

9.9.07 12:28, kommentieren

Brothers & Sisters

Taking care of people is not maskuline or feminine.
It is a priviledge and it is an honour.
Senator McAllister (Rob Lowe)

Da ich eine nette beste Freundin habe, die mir diese Serie auf Premiere aufgenommen hat, musste ich nicht auf den Start bei Pro7 warten. Und ich finde sie echt klasse!

Genau wie diesen Ausspruch, denn ich finde ihn absolut zutreffend.

9.9.07 18:00, kommentieren

CSI:NY

Start der 3. Staffel von CSI:NY - ich bin schon sehr gespannt :-)

10.9.07 20:09, kommentieren

Müde

Wieso gibt es Montage?

Fühle mich wie gerädert und kann es nicht abwarten ins Bett zu kommen. Die Nacht war sehr kurz... habe insgesamt vielleicht 2 Stunden geschlafen. Natürlich hätte ich schlafen können, als dann der Wecker geklingelt hat.

Nach 10 Stunden im Büro war ich nur kurz daheim um mich umzuziehen und bin dann direkt wieder auf einen Geburtstag gedüst. Dort war ich für meine Verhältnisse sehr brav. Normalerweise nutze ich solche Gelegenheiten und stopfe möglichst viel essbares in mich rein. Aber heute habe ich mich doch zurückgehalten. Und zu lecker Pasta gab es sogar eine super leckere Weight Watchers gerechte Zucchini-Limone-Soße. Das Rezept habe ich gleich angefordert. Zum Nachtisch habe ich nur ein halbes Stück Kuchen gegessen.

Auf Arbeit habe ich es endlich mal geschafft ans Trinken zu denken. Waren zwar nur etwas unter eineinhalb Liter, aber im Gegensatz zu sonst, war das ein dicker Fortschritt.

Gerade bin ich am Überlegen, ob ich heute abend nicht doch noch für 30 Minuten auf meinen Crossi gehe...
Werde dann morgen berichten wie meine Überlegungen ausgegangen sind ;-)

10.9.07 21:14, kommentieren

Erinnerungen

Heute habe ich schon den ganzen Tag ein beklemmendes Gefühl in der Brust.
Es ist schon 6 Jahre her, dabei kommt es mir vor als wäre es vorgestern gewesen - die Anschläge auf das Pentagon und das World Trade Center.

9/11 habe ich ironischerweise in Washington verbracht, am 8.9.01 hatte ich zum 1. Mal das WTC besichtigt. Eigentlich wollten wir nach oben fahren, aber die Schlange war so lang... also haben wir es auf unseren Aufenthalt Ende September verlegt. Nur dass die Türme dann nicht mehr da waren.

Von den Anschlägen habe ich am Hoover- bzw. FBI-Gebäude erfahren. Ich kam mir vor wie in einem schlechten Hollywood-Streifen.

Meine Gedanken gelten heute allen, die liebe Menschen an diesem Tag verloren haben. Never forget.

11.9.07 13:40, kommentieren

Crosstrainer

Ich bin richtig stolz auf mich!

Gestern abend habe ich mich wirklich dazu durchgerungen und habe noch 30 min. meinen Crosstrainer gequält. Und heute auch wieder.

Auf Arbeit habe ich es endlich mal geschafft viel zu trinken. Ausserdem hatte ich auch kein Problem mich essenstechnisch zurückzuhalten. Und heute abend habe ich mal recht früh für meine Verhältnisse gegessen.

Trotz des denkwürdigen Tages, fühle ich mich im Bezug auf Essen und Bewegung super positiv gestimmt.

11.9.07 22:03, kommentieren